2006

  • Finanzielle Unterstützung der Grundschule im Dorf Mmanze in Uganda. Angestoßen durch einen Bottroper Schüler, der sich ehrenamtlich für ein halbes Jahr in Mmanze aufhielt
  • Gründung des Vereins EdSense e.V. (Registrierung im Dezember)

2007

  • Projekt Grundschule Mmanze: Schulförderung der Schule Mmanze durch Landpacht (2ha für Maisanbau zur Schulverpflegung für zwei Jahre), Finanzierung von scholastischem Material, Schüleruniformen und Lehrergehältern, Ausbau der Sanitäreinrichtungen
  • Entsendung einer Lehramtsreferendarin nach Uganda, Mmanze (Freiwilliges Sozialpraktikum, Hilfslehrtätigkeit in der Grundschule und Waisenhaus Mmanze)
  • Benefizkonzerte in Bottrop, Mülheim

2008

  • Fortführung Projekt Grundschule Mmanze; weitere finanzielle Unterstützung
  • Entsendung einer Gesundheits- und Kinderkrankenpflegering nach Uganda, Mmanze (med. Unterstützung des Health Unit Mmanze)
  • Benefizkonzert in Köln

2009

  • Vereinsbesuch in Uganda, Mmanze (zwei EdSense e.V. Mitglieder)
  • Kernsanierung der Kirche Mmanze (zur Nutzung als Schulgebäude)
  • Finanzielle Unterstützung der Krankenstation Health Unit Mmanze
  • Projektabschluss / Evaluation Mmanze
  • Bedarfsermittlung innerhalb der Region
  • Netzwerk-Erweiterung: Gemeinde Kiziba Parish

2010

  • Vereinsbesuch in Uganda, Masulitaa (Kiziba Parish) (drei EdSense e.V. Mitglieder)
  • Vorbereitungsmaßnahmen für neues Schulprojekt in der Region
  • Vereinsbeschluss Projekt Schulbau Nakalya
  • Gründung der Partnerorganisation EdSense Uganda
  • Landkauf (0,6 ha) im Dorf Nakalya

2011

  • Projektplanung Schulbau EdSense-Education-Centre (EEC) Nakalya: Finanzierung und Durchführung erster Bauabschnitt – 2 Klassenräume
  • Projektbegleitung in Nakalya (zwei EdSense e.V. Mitglieder)
  • Projektabschluss und Evaluation erster Bauabschnitt
  • Übergabe des Projektes EEC an die Partnerorganisation EdSense Uganda
  • Entsendung einer Krankenschwester nach Uganda, Kiziba (Freiwilligendienst, med. Unterstützung des Health Centre Kiziba)

2012

  • Inhaltliche Neuausrichtung / Erweiterung des Vereins und konzeptionelle Vorüberlegungen zu möglichen neuen Projekten
  • Planung der Veranstaltungsreihe „Lehrer“ für eine Stunde in Bottrop

2013

  • Beginn des Projektes „Lehrer“ für eine Stunde in Deutschland mit monatlicher Veranstaltung in Bottrop

2014

  • Familienpause im Verein

2015

  • Wiederaufnahme der Vereinsarbeit in Uganda
  • Entsendung eines Geographie Studenten wie eines Bauingenieurs zur Situations-Evaluation am EEC wie Machbarkeits-Studie für weitere Projektabschnitte und
  • Erhebung (Zukunfts- und Perspektivenumfrage) im Dorf Nakalya zur Verbesserung der Lebensqualität
  • Planung und Projektbetreuung Toilettenbau am EEC

2016

  • Ausweitung des EEC Projektes – Übernahme der Gesamtfinanzierung
  • Bauerweiterung des EEC
  • Bereitstellung des scholastischen Materials wie Personaleinstellung (Direktor wie Lehrpersonal) für derzeit ca. 80 Schüler
  • Sensibilisierung zur Einführung von Schulgebühren hin zum autonomen Schulbetrieb

2017

  • Bauerweiterung des EEC
  • Prozess der Implementierung von Schulgebühren
  • Entsendung einer Studentin für Soziale Arbeit zur Einführung der Schulgebühren und Sensibilisierung „Wert von Bildung“
  • Jahresjubiläum EEC, nach der Wiederaufnahme der dortigen Bildungsentwicklungshilfe von EdSense e.V.